Vorbereitung unserer Damen auf die Saison 16/17

Am Dienstag den 26. Juli stiegen die Damen des 1.FC Passau in die fast sechswöchige Vorbereitung für die anstehende Saison 2016/17 ein. Nachdem man die letzten Jahre versucht hat die Damen zu stabilisieren, war in der abgelaufenen Spielzeit die Meisterschaft das erklärte Ziel. Bravourös mit einem kleinen Schönheitsfehler marschierten die Damen durch die Kreisliga-Ost und sicherten sich vorzeitig und völlig verdient den Aufstieg in die Bezirksliga-Ost.

 

Das sollte aber erst der Anfang der Entwicklung im Damenbereich des 1. FC Passau sein. Nachdem Herr Miethaner mit einer großzügigen Spende es ermöglicht hat, Damen und B-Juniorinnen mit neuen Trainingsanzügen auszustatten, konnte man mit der Commerzbank einen eigenen Sponsor an Land ziehen.

Auch wurde erstmals eine zweite Mannschaft gemeldet, die in der Kreisliga-Ost an den Start geht. Nachdem man bei Trainingsstart die Zusage von 32 Spielerinnen für die neue Saison hatte, lichtete sich das Feld bereits in der Vorbereitung auf 28 von denen man aber leider noch drei langzeitverletzte zu beklagen hat. So manche Spielerin sollte sich aber vielleicht mal Gedanken machen, was es heißt einen Mannschaftssport zu betreiben, oder Zusagen zu geben.

Zwei Ziele wurden von den Verantwortlichen für die kommende Saison definiert. Zum einen möchte man es natürlich schaffen, in der Premierensaison kein Spiel der zweiten Mannschaft abzusagen und natürlich in der Liga den einen oder anderen Sieg einzufahren.

Angesichts der Qualität des Kaders möchte man mit der ersten Mannschaft natürlich den Durchmarsch schaffen und sofort in die Bezirksoberliga aufsteigen. Wenn auch vielleicht so mancher der den Frauenfußball in Niederbayern nicht kennt das als etwas überheblich hält, muss man dagegen halten, das nun etliche Spielerinnen den B-Juniorinnen die Bayernliga spielten, nun in den Damenbereich entwachsen sind.  

 

30.07.2016   B-Juniorinnen 1. FC Passau – Damen 1.FC Passau  2:4

 

Fast schon traditionell messen sich in der Vorbereitung die B-Juniorinnen mit den Damen untereinander. Da man um die Leistungsstärke des „Gegners“ weiß, man trainiert schließlich zusammen, ist es ein guter erster Test. In einer wahren Hitzeschlacht, bei Temperaturen weit über dreißig Grad, hatten die Verantwortlichen ein Einsehen und brachen das Spiel vorzeitig nach ca. 75 Minuten ab. Trotz der hohen Temperaturen zeigten beide Teams, ansatzweise wozu sie zu leisten im Stande sind. Letztendlich setzten sich die körperlich etwas im Vorteil befindlichen Damen knapp mit 4 zu 2 durch.

 

31.07.2016   SV Kumreuth – 1.FC Passau 1:1

 

Gleich ein Doppelspieltag für die Commerzbankmädchen aus Passau am ersten Trainingswochenende. Man trat beim frischgebackenen BOL-Aufsteiger in Kumreuth an. Es entwickelte sich ein sehr flottes Spiel in dem man sich leistungsgerecht 1:1 Unentschieden trennte. Beide Mannschaften beklagten das Fehlen einiger Akteurinnen, was dem Spielfluss aber keinen Abbruch tat. Die Gäste aus Passau verzeichneten ein Chancenplus, waren vor allem bei Standards sehr gefährlich. Ginge man bei Eckbällen etwas energischer zum Ball wäre alleine hier das eine oder andere Tor mehr möglich gewesen.

 

07.08.2016   VFB Straubing – 1.FC Passau 0:6

 

Bei den Gäubodenkickerinnen aus Straubing die sich aktuell in der BOL befinden, aber auch schon bessere Zeiten gesehen haben (Bayernliga), setzte man sich in einem lockeren Trainingsspielchen mit 6:0 durch.

Die Gegenwehr aus Straubing war nach ca. 20 Minuten gebrochen. Hätte man nur ca. ein Drittel der 100prozentigen genutzt, hätte man immer noch das Dutzend voll machen können. So muss man die Chancenverwertung fast als grob fahrlässig bezeichnen, denn der Gegner wartete eigentlich nur noch auf den Schlusspfiff.

 

14.08.2016   SC Batavia Passau – 1.FC Passau 0:20

 

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison zeigten die Commerzbankmädchen, das mit ihnen in der neuen Saison nicht gut Kirschen essen ist. Ziemlich humorlos nahm man den Nachbarn mit 20:0 auseinander, der nur noch das Ende herbeisehnte. Mit einfachen Doppelpässen, Pässen in die Tiefe und schönen Spielzügen über außen kam man immer wieder relativ einfach vor das Tor und zum Abschluss. Über alle Neuzugänge kann man nur sagen dass sie sich nahtlos in die Mannschaft integriert haben.

 

Trainingslager vom 19.08. – 21.08. Im Haus der Jugend Passau

 

Im dreitägigen Trainingslager wollte man einen weiteren Grundstein in puncto Fitness für die anstehende Spielzeit legen. Doch nicht nur wegen der Urlaubs- oder Ferienzeit musste man auch hier die Beteiligung bemängeln und etwas Enttäuschung machte sich breit. Wurde doch in puncto Verpflegung und Entfernung extra geschaut es allen recht zu machen, so dass man auch noch jederzeit nachkommen konnte. Trotzdem fanden die verbliebenen Spielerinnen beste Trainingsmöglichkeiten am Oberhaus vor und es wurde in den Einheiten konzentriert gearbeitet.

 

21.08.2016   1.FC Passau – Grün-Weiß Deggendorf 5:2

 

In der zweiten Runde des Bezirkspokals hatte man es mit den klassenhöheren Deggendorferinnen zu tun. Wer dachte das die Passauerinnen nach dem Trainingslager vielleicht schwere Beine hätten, sah sich getäuscht. Genau in diesen Spielen zeigt die Mannschaft ihren wahren Charakter und wächst über sich hinaus. Mit einer grandiosen Mannschaftsleistung zog man mit 5:2 ins Halbfinale des Bezirkspokals ein. Bei den Gegentoren assistierte man dem Gegner, den man in der zweiten Hälfte zum Statisten degradierte. 

27.08.2016   TV Freyung – 1.FC Passau II 0:0

 

Die neuformierte zweite Mannschaft des 1.FC Passau kam in ihrem ersten Pflichtspiel gegen Freyung zu einem 0:0 der besseren Sorte. Der Gastgeber aus Freyung verstärkt durch einige Spielerinnen ihrer starken

B-Juniorinnen, spielte munter mit. Den Mädchen aus der Dreiflüssestadt fehlte an diesem Tag etwas die Durchschlagskraft und der direkte Zug zum Tor. So konnte man die Überlegenheit leider nicht in das eine Siegtor ummünzen und musste sich mit einem Punkt begnügen. Trotzdem ein guter Start in die Kreisliga-Ost.

 

28.08.2016   TSV Vilslern – 1.FC Passau 3:0

 

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die neue Spielzeit setzte es die erste Niederlage für unsere Commerzbankmädchen aus Passau. Der Landesligist aus Vilslern setzte die Passauerinnen unter Druck und wirbelte die ansonsten sattelfeste Defensive gehörig durcheinander. Trotzdem hätten die rot-weißen nach den schnellen Gegentoren eins und zwei jeweils postwendend ausgleichen können. Doch wieder einmal hatte man das Visier noch nicht richtig justiert. Die beiden Nachwuchsspielerinnen Charlotte Eibl und Sophie von Weinrich fügten sich nahtlos in das Team ein und zeigten ihre fußballerische Klasse. Wenn man bedenkt das man bei allen drei Gegentoren den Gegner nach Leibeskräften unterstützte und man die zweite Halbzeit eigentlich dominierte, doch im Abschluss zu ungenau agierte, muss einem für die Zukunft gegen Gegner solchen Kalibers, sprich Landesliga nicht bange sein.  

 

03.09.2016 (SG) DJK Grattersdorf – 1.FCPassau I   0:5 

 

Im ersten Punktspiel der ersten Mannschaft trat man in Grattersdorf an. Man traf auf eine junge bissige Mannschaft die in den Zweikämpfen oftmals nicht zimperlich war. So dauerte es etwas bis man sich auf den unangenehmen Gegner einstellte, sich wehrte und nach und nach das Kommando übernahm. Es mangelte etwas an Bewegung und Laufbereitschaft, Bälle wurden zu lange gehalten so dass die Gastgeberinnen immer wieder in die Zweikämpfe kamen. Schon nach zwei Minuten blieb den Commerzbankmädchen der Elfmeterpfiff verwehrt als Sarah Schneider in die Zwickmühle genommen wurde. Anscheinend angestachelt sorgte Sarah Schneider mit drei Treffern für eine beruhigende Führung. Elena Wicht mit schönem Alleingang und Kiki Matschunas machten mit den Treffern vier und fünf den Sieg perfekt.

 

04.09.2016   1.FC Passau II – FC Mariakirchen 5:1

 

Im zweiten Saisonspiel der zweiten Mannschaft hatte man es mit dem Bezirksligaabsteiger aus Münzkirchen zu tun, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Hoch konzentriert gingen deswegen die Gastgeberinnen zu Werke und übernahmen relativ schnell die Kontrolle über das Spiel. Mit schönen Kombinationen spielte man sich immer wieder gefährlich vor das Tor. Bereits nach 16 Minuten stellten Andi Hainthaler, Sarah Filipovic und Sarah Schneider auf 3:0. Durch eine Unachtsamkeit konnten die Gäste vor der Pause noch den Anschlusstreffer erzielen. Doch wiederum Sarah Schneider und Kiki Matschunas brachten nach der Pause mit ihren Treffern das über die gesamte Spielzeit souverän geführte Spiel zum 5:1 Endstand.

 

10.09.2016   SC Batavia Passau – 1.FC Passau II  0:2

 

Im dritten Spiel der zweiten Mannschaft musste man auf den Batavenberg zum Stadtderby in die Innstadt reisen. Die Batavenladys waren natürlich angestachelt durch die 0:20 Niederlage im Pokal gegen die Erste Mannschaft. Einige Umstellungen im Team waren zu beobachten. Zudem musste man wegen der Uhrzeit und dem Flutlicht auf den ungeliebten Sandplatz ausweichen. Flüssige Kombinationen, Ballstafetten sogar Doppelpässe blieben deswegen Mangelware. Der enge Platz, hoch wegspringende Bälle waren gewöhnungsbedürftig für die technisch versierten FC-lerinnen. Nach einer schönen Einzelleistung war es Sarah Schneider die für die Führung sorgte. Man musste aber bis kurz vor Schluss zittern ehe Melli Ebner mit einem schönen Distanzschuss den Deckel draufmachte und man drei Punkte einsacken konnte.

 

11.09.2016   1.FC Passau I – SV Engertsham 5:0

 

Im ersten Heimspiel des Aufsteigers aus Passau ging es gegen den BOL-Absteiger aus Engertsham. Bei hochsommerlichen Temperaturen agierten die Commerzbankmädchen etwas nervös, worunter die Passgenauigkeit etwas litt. So musste man sich etliche verschenkte Bälle in der ersten halben Stunde erst wieder zurückerobern. Auch Flankenbälle und die Bälle in die Spitze kamen zu ungenau. So dauerte es bis zur 28. Minute ehe der pfeilschnelle Neuzugang Julia Habereder vor der herausstürmenden Gästetorfrau eine Hereingabe erlaufen konnte und zum längst verdienten 1:0 einschieben konnte. Kurz vor der Halbzeit war es wiederum Julia Habereder die zur beruhigenden 2:0 Führung vollstreckte. Mittlerweile hatte man den Gegner im Griff und es war nur eine Frage der Zeit bis man die Vorentscheidung erzielte. Sarah Schneider war es die bereits nach 51 Minuten den Treffer zum 3:0 erzielte. Der Widerstand der Gäste erlahmte zusehends und so konnten Mimi Miedl und Denise Miethaner noch zum Endstand von 5:0 erhöhen. 

Sponsoren

Wagner

Aktuelle Termine

Keine Termine

Zur Introseite

Besucherstatistik

Heute2
Gestern38
Woche249
Monat652
Insgesamt552981

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Home Fußball Frauenfußball News Vorbereitung unserer Damen auf die Saison 16/17