7:0-Heimsieg der Damen

Zum Spitzenspiel der Damen in der Kreisliga-Ost standen sich der ungeschlagene Tabellenführer 1.FC Passau und der Tabellendritte SG Kirchberg/Otterskirchen am Passauer Kunstrasen gegenüber. Die Gästespielerinnen konnten den Passauerinnen gleich im ersten Punktspiel das einzige Unentschieden der laufenden Saison abtrotzen. Dementsprechend motiviert gingen sie ans Werk. Während die rot-weißen Spielerinnen aus Passau in den ersten Minuten ihre Ordnung suchten, versuchte die SG aus Kirchberg/Otterskirchen das Spielgeschehen in die Passauer Hälfte zu schieben, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden.

Mit einem der ersten gefälligen Angriffe über die linke Seite drang Nina Sowa in den Strafraum ein und bediente die mitgelaufene Chiara Matschunas mustergültig. Diese vollstreckte aus kurzer Distanz zur frühen Führung und schockte die Gäste sichtlich. In der Folgezeit übernahm der Tabellenführer immer mehr das Kommando und Angriff auf Angriff rollte Richtung Kirchberger Tor. Es fehlte aber bei den finalen Pässen und Abschlüssen noch etwas die Genauigkeit. So dauerte es bis zur 33. Minute ehe sich Sarah Schneider nach Doppelpass mit Denise Miethaner auf der rechten Seite durchsetzte, punktgenau in den Lauf von Nina Sowa passte, die den Ball ebenfalls aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Nur drei Minuten später ein ähnliches Bild. Als Sarah Schneider auf der rechten Außenbahn bis zur Grundlinie durchzog und mit ihrer weiten Flanke über die gesamte Abwehr am zweiten Pfosten Chiara Matschunas fand, die nur noch die Sohle hinhalten mußte und mit dem 3:0 schon für eine Vorentscheidung sorgte. Man merkte es an der Körpersprache der Gästespielerinnen das sie selber nicht mehr daran glaubten, an diesem Tag vielleicht noch das Ruder herum zu reißen. Mit einem völlig verdienten 3:0 ging man in die Kabinen. Die Offensive der Gäste fand praktisch nicht statt. Die Kirchberger Sturmführerin Nicole Bürgermeister wurde sofort gedoppelt und konnte sich nicht wie gewohnt in Szene setzen. Zwei Ballkontakte der Passauer Torhüterin Magdalena Hofmann in Halbzeit eins, sprachen Bände.

Die Passauerinnen, die in der Halbzeit zweimal wechselten, verwalteten in den ersten Minuten in Durchgang zwei das Ergebnis. Es dauerte aber nicht lange bis man dem Gästetor wieder gefährlich näher kam. Die Passauerinnen wollten die Vorentscheidung. Wieder war es Sarah Schneider, die nie in den Griff zu bekommen war, sich durchsetzte aber an der Gästetorfrau scheiterte. Den Abpraller versenkte Denise Miethaner humorlos mit einem trockenen Schuss von der Strafraumkante zum 4:0. Vier Minuten später konnte sich die nach einem Kreuzbandriss wieder genesene Julia Glas, ebenfalls in die Torschützinnenliste einreihen. Das 6:0 legte Chiara Matschunas uneigennützig ihrer Teamkameradin Sarah Schneider auf, die beide alleine auf die Torfrau zusteuerten. In der Folgezeit erspielte sich der Tabellenführer fast Chancen im Minutentakt und man hätte das Ergebnis noch höher gestalten können. Erst in der 90. Spielminute war es Miri Scheichenzuber vorbehalten, nachdem sie im ersten Versuch gescheitert war, mit ihrem Nachschuss für den 7:0 Endstand zu sorgen. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des Tabellenführers. In dieser Verfassung dürfte es für jeden Gegner schwer werden, die Spielerinnen des 1. FC Passau zu schlagen oder von ihrem Ziel Meisterschaft abzubringen. Die Leistung der Passauerinnen fand auch bei den Verantwortlichen der Gäste große Anerkennung.

Ein ausgeglichener Kader macht es Trainer Wolfgang Matschunas leicht, das Team aus der Dreiflüssestadt auf Kurs zu halten. Eine starke Defensive, ein sehr stabiles, spielerisch starkes Mittelfeld und natürlich die torgefährliche Offensive. Alle harmonieren momentan hervorragend und arbeiten füreinander. Das Torverhältnis von 51:5 unterstreicht das momentane Tabellenbild.

Der starke Kader: Magdalena Hofmann, Teresa Weiß, Gini Angermeier, Lena Bachl, Theresa Auer, Miri Scheichenzuber, Franzi Philipp, Nina Sowa, Chiara Matschunas, Sarah Schneider, Denise Miethaner, Julia Glas, Dani Anetsmann, Patrizia Exner, Marina Jasny;   

Sponsoren

Löwenbrauerei

Aktuelle Termine

Keine Termine

Zur Introseite

Besucherstatistik

Heute24
Gestern26
Woche139
Monat613
Insgesamt554839

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Home Fußball Frauenfußball News 7:0-Heimsieg der Damen