Damen knapper Zweiter bei Turnier in Grafenau

Nach dem Erreichen der Endrunde zur Niederbayerischen Hallenmeisterschaft nahmen die Passauer Damen eine Einladung beim Freizeitligaturnier in Grafenau an. Da kurzfristig eine Mannschaft absagte, reagierten die Passauer Damen umgehend und stellten eine zweite Mannschaft. Man wollte die Chance nutzen, genau wie bei den Herren des 1.FC Passau mit ihrem Futsalteam aus Erster, Zweiter Mannschaft und A-Junioren, auch hier die Juniorinnen mit dem Damenteam zu vermischen und sie noch näher zusammenzuführen. Es gab keine Best-off-Mannschaft, sondern es wurden zwei gleichwertige Teams gebildet.

Nicht die Platzierung sollte für die beiden Teams um Trainer Wolfgang Matschunas und Christian Miethaner im Vordergrund stehen, sondern das Heranführen der nächsten Jahrgänge an das Damenteam. Was im Freien, im Training schon das ganze Jahr über praktiziert wird, B-Juniorinnen und Damen trainieren unter der Aufsicht von zwei bis vier Trainern, soll auch in der Halle fortgesetzt werden. Man veranstaltet ganze Trainingstage rund um die Jahrgänge 1999/2000/2001 und natürlich den Damen. Kein Wunder so warteten die Juniorinnen regelrecht als der Damentrainer rief und es brauchte keine großen Überredungskünste. Das Turnier in Grafenau war ein willkommener Anlass, das Ganze wettkampfmäßig zu testen. Die beiden Teams starteten in getrennten Gruppen.

Während Team II um Anna Lena Huber, Lena Bachl, Sarah Schneider, Patrizia Exner, Jasmin Schneider, Teresa Weiß und Miriam Scheichenzuber sich souverän den Gruppensieg ohne Gegentor sicherte, kam Team I mit Magdalena Hofmann, Gini Angermeier, Anna Peschl, Melli Ebner, Denise Miethaner, Charlotte Eibl, Chiara Matschunas und Marina Jasny nach einem 9-Meterschießen ebenfalls zum Gruppensieg und man entging so im Halbfinale dem direkten Vergleich. Hier mußte sich Team II aber in der letzten Sekunde den Freyungerinnen geschlagen geben und vergab die Chance auf ein reines Passauer Finale. Team I machte es besser und setzte sich gegen die zweite Mannschaft aus Freyung durch und zog ins Finale ein.

Team II sicherte sich im 9-Meterschießen schließlich den dritten Platz.

Im Finale kam es zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen Team Passau I und Freyung I. In der Vorrunde trennten sich beide 1:1 Unentschieden. In einem packendem Finale gingen die Freyungerinnen zweimal in Führung, Passau glich zweimal aus. In der Verlängerung gingen die rot-weißen Mädchen aus Passau mit 3:2 in Führung doch auch der Gegner konnte kurz vor Schluss mit dem 3:3 nochmal antworten. Im dramatischen 9-Meterschießen war schließlich Freyung I mit 13:12 der glückliche Sieger. Während der Sieger seine wenigen Chancen nutzte, ließen die jungen wilden aus Passau vor dem gegnerischen Tor im dreißig Sekundentakt hundertprozentige Einschussmöglichkeiten liegen und waren deswegen etwas enttäuscht nicht gewonnen zu haben.

Für die Trainer war aber der Gesamteindruck, vor allem die Integration, das unbekümmerte Auftreten der Juniorinnen bei den Damen sehr wichtig. Das Turnier war wieder ein Beweis, das man im Juniorinnen- und Damenfußball in Passau auf einem guten Weg ist.

Sponsoren

Löwenbrauerei

Aktuelle Termine

Keine Termine

Zur Introseite

Besucherstatistik

Heute2
Gestern38
Woche249
Monat652
Insgesamt552981

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Home Fußball Frauenfußball News Damen knapper Zweiter bei Turnier in Grafenau