Der 1. FC Passau trauert um Ludwig „Wiggerl“ Preis

Der 1. FC Passau trägt Trauer: Ende Mai verstarb unser ehemaliger Klasse-Fußballer Ludwig Preis viel zu früh im Alter von 45 Jahren nach schwerer Krankheit. Unser Beileid und volles Mitgefühl gehören seiner Familie.

 

Ludwig Preis, den meisten unter seinem Spitznamen „Wiggerl“ bekannt, zählt zweifellos zu den größten Talenten, die jemals aus den Reihen des FCP hervorgingen. In den 1980er Jahren durchlief er sämtliche Jugendteams, um bereits im Alter von 16 Jahren in der 1. Herrenmannschaft in der Landesliga unter Trainer Günter Krinner sein Debüt im Erwachsenenfußball zu feiern. In der Saison 1991/92 zählte Preis zu den Leistungträgern der Landesliga-Meisterelf, die am letzten Spieltag vor 8500 Zuschauern mit einem 1:0-Sieg über die SpVgg Landshut den Aufstieg in die Bayernliga fixierte. 11 der insgesamt 67 Saisontore konnte dabei der junge Wiggerl Preis beisteuern, der seinem Ruf als eines der größten Sturmtalente Bayerns dadurch gerecht wurde. Es folgten weitere Treffer in der Bayernliga, der damals dritthöchsten deutschen Spielklasse. Am Ende der Saison 1992/93 verließ Wiggerl Preis den FCP in Richtung Franken zum TSV Vestenbergsgreuth und später zur SpVgg Bayreuth (beide ebenfalls Bayernliga). Das Frankenland sollte seine „zweite Heimat“ werden. 1996 feierte Preis ein kurzes Comeback in Passau und war maßgeblich am Bayernliga-Klassenerhalt beteiligt, ehe es zurück nach Franken zur SpVgg Jahn Forchheim und zum 1. SC Feucht ging, wo er später seine Spielerkarriere beendete und in den Trainerbereich einstieg.

Auch dort war Wiggerl Preis nicht minder erfolgreich: Von 2006 bis 2010 führte er den TSV Neustadt/Aisch fast von der BOL in die Bayernliga, im Anschluss übernahm er den SC Eltersdorf und marschierte dort mit seinem Team innerhalb von zwei Jahren von der Landesliga bis in die Regionalliga durch. Der Höhepunkt der äußerst erfolgreichen Trainerkarriere folgte 2013, als Preis, der zu diesem Zeitpunkt die 2. Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth betreute, für drei Spiele als Interimstrainer die Bundesliga-Truppe der Franken übernahm (0:0 gegen Leverkusen, 1:1 gegen den HSV, 0:3 gegen Hoffenheim). Im Anschluss unterstützte er den neuen Coach Frank Kramer als Co-Trainer.

Mit Ludwig Preis verliert der bayerische Fußball nicht nur einen hervorragenden Fachmann, sondern auch einen großartigen Menschen, der sich auf all seinen Stationen stets viele Sympathien erwarb. Dem 1. FC Passau wird er dabei immer als junger Publikumsliebling der großen Zeiten zu Beginn der 1990er Jahre in Erinnerung bleiben. Der Verein wird dir – lieber „Wiggerl“ – stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Sponsoren

Aktuelle Termine

Keine Termine

Zur Introseite

Besucherstatistik

Heute4
Gestern28
Woche213
Monat616
Insgesamt552945

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seite: Home News Der 1. FC Passau trauert um Ludwig „Wiggerl“ Preis