Stadtmeisterschaft - Rückblick Tag 3

Details

Was sind das bis jetzt für Stadtmeisterschaften - erst drei Spieltage sind gespielt und schon zweimal durfte der FCP einen Titel bejubeln! Nach dem Erfolg der Damen jubelten gestern Abend die Herren, unsere Dritte holte sich zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den Stadtmeistertitel, obendrein mehr als souverän. Doch auch sonst schienen die FCler eine Menge Torhunger mitgebracht zu haben, mit 52 Toren erzielten die Mannschaften mehr als an den ersten beiden Tagen zusammen, insgesamt steht man derzeit exakt bei 100 Turniertreffern. Der Rückblick:

Die Wiedereröffnung nach der Weihnachtspause war den C-Junioren vorbehalten. In ihrer Qualifikationsgruppe sahen sich unsere C2 und C3 der Konkurrenz des SV Schalding 2 und 3 sowie des VfB Passau-Grubweg 2 gegenüber. "The Winner takes it all" lautete das Motto, nur der Sieger zog in die Vorrunde ein. Dementsprechend umkämpft war auch das vereinsinterne Spiel gleich zu Beginn. Hier konnte sich die C2 mit Kapitän Paul Stadler am Ende knapp mit 3:2 durchsetzen. Auch in der Folge blieb die C2 etwas souveräner, den einzigen Punktverlust gab es durch ein spätes Gegentor beim 1:1 gegen Schalding 2, doch wussten die Spieler da bereits, dass dies reichen würde. Mit 10 Punkten qualifizierte man sich schließlich als Gruppensieger für die Vorrundengruppe C, in der man sich nun der starken Konkurrenz von Schalding 1 und Grubweg 1 gegenüber sieht. Man wird sich gewaltig steigern müssen um das Ziel Endspieltag zu erreichen! Bei der C3 schien am gestrigen Tag einfach der Wurm drin zu sein. Eigentlich sehr gut aufgestellt - im ersten Block liefen mit Michael Ziegler, Bastian Stümpfl, Alina Angerer und Niklas Klenner gleich vier Spieler aus dem U15-Kader auf - brachte das Team nicht die gewohnte Leistung. Zu wenig Tempo, zu wenig Zusammenspiel, das reichte gegen beide Schaldinger Teams lediglich zu einem 0:0. Gegen Grubweg landete man zwar mit 13(!):0 den höchsten Tagessieg (und vermutlich den höchsten Sieg der gesamten Turnierwoche), doch dies war aufgrund der mäßigen restlichen Leistunge zu wenig.

Überschattet wurde das Turnier von der schweren Verletzung von C3-Torfrau Julia Witte, die beim Aufwärmen umknickte und sich dabei den Knöchel brach und vermutlich noch eine Bänderverletzung hat. Wir wünschen Julia alles Gute und schnelle Genesung!

Weiter ging es mit der Vorrunde der B2. Die Truppe von Martin Giermeier und Günther Schwind spielte äußerst souverän auf, vor allem David Zamorano und Kapitän Walter Mörtlbauer konnten nicht nur aufgrund ihrer jeweils drei Treffer glänzen, im Tor vertrat Feldspieler Nikola Alilovic den etatmäßigen Keeper Stephan Sonnleitner sehr souverän. 4:0 gegen Schalding 2 und 5:1 gegen Passau Donautal lauteten die Resultate, das reichte zum Gruppensieg. Nun wartet das Halbfinalduell gegen den FCP 1. Positiv dass bereits ein FC-Team im Finale steht, negativ dass eins ausscheiden muss. Nach den bisher gezeigten Leistungen fällt ein Prognose, wer ins Finale einzieht, schwer.

Am Abend ging unsere Dritte dann ins Rennen um die Stadtmeisterkrone. So oft war man in den letzten Jahren gut aufgestellt gewesen, gereicht hatte es nur einmal - und das mit einem vermeintlich schlechten Kader. Nach etlichen Final- und Halbfinaldramen, verlorenen Siebenmeterschießen und bitteren Gegentoren sollte es dieses Jahr endlich klappen. Im ersten Spiel mühte sich die Burlakov-Elf zu einem 1:0 gegen Batavia Passau. Doch danach steigerten sich Tezcan, Hennich und Co. von Spiel zu Spiel, nach Siegen über den FC Schalding (3:0) und Hacklberg (5:2, die einzigen zwei Gegentore im Turnier) stand man als Gruppensieger im Halbfinale gegen die DJK Eintracht Patriching. Es sollte das Schlüsselspiel werden. Denn die Patrichinger hatten zuvor stark aufgespielt, ein gewisser Respekt war vorhanden. Doch die FCler reagierten glänzend, ließen Ball und Gegner laufen, Patriching verzeichnete keinen einzigen Torschuss. Nach zwei Toren von Sebastian Aringer und einem Treffer von Constantin Todeanca lautete das Resultat 3:0, Finale erreicht. Wieder einmal. Und wieder einmal Passau-West, eine Art "Angstgegner" in diesem Turnier. Doch diesmal war keine Angst zu spüren. Wie im Halbfinale agierte der FCP clever und souverän, der Gegner wurde förmlich zermürbt. Zum Finalhelden avancierte Constantin Todeanca, der einen Doppelpack schnürte und damit den Titel fixierte. Er selbst durfte sich mit 5 Turniertreffern die Torschützenkrone aufsetzen. Der Jubel über den Pokal und das Preisgeld von 100 Euro war riesengroß, war es doch (mit Ausnahme des Autors dieses Berichts) für alle der erste Herren-Stadtmeistertitel.

Die acht neuen Herren 2-Stadtmeister: TW Stefan Ueberschaar, Deniz Tezcan, Sebastian Aringer, Simon Dichtl, Ernesto Himpsl, Constantin Todeanca, Michael Johann, Andreas Hennich

Am heutigen vierten Turniertag geht es bereits um 14 Uhr (anders als auf der Spielplanseite vermerkt) los, weil bei der E-Jugend mit den Bataven noch eine fünfte Mannschaft mit am Start ist. Unsere F1, E1 und D2 wollen ihre Vorrunden überstehen und am Abend tritt unsere AH an, wie immer sicherlich ein ganz besonderes Highlight.

Ergebnisse, Torschützen und Tabellen des dritten Spieltages wie immer auf der Spielplanseite.


   

Offizielle Homepage 1.FC Passau e.V.

   

Verein zur Förderung des Jugendfußballs

   

Laden...
   
   
© ALLROUNDER

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31